Archiv für den Monat: Juni 2017

IMG_20170621_195350

Grillbrot – nicht nur zum Grillen super lecker, sondern auch preiswert

Grillbrot zum Steak

Dieses leckere Grillbrot passt nicht nur perfekt zum Steak oder zur Grillwurst sondern auch zu Pulled Pork oder Pulled Turkey.

Ihr braucht dafuer:

  • 500 g Mehl
  • 1 Wuerfel Hefe (oder 1 Paeckchen Trockenhefe)
  • 300 ml warmes Wasser
  • etwas Zucker
  • 1 TL Salz
  • Oel zum Bestreichen

Gebt die Hefe und den Zucker und das Salz in das warme Wasser und loest alles auf.

Gebt das Mehl hinzu und verknetet alles zu einem glatten Teig.

Der Teig muss jetzt 30 min abgedeckt (am besten mit einem Geschirrtuch) ruhen.   Nun teilst du ihn in 8 Teile,  formst diese zu kleinen ovalen Fladen (ungefaehr handgross) und bestreichst eine Seite mit Oel. Die mit Oel bestrichene Seite legst du auf den Grill. Nach 3 min bestreichst du die andere Seite mit Oel und drehst das Brot um.  Nach weiteren 3 min ist das Brot fertig.

Ich fuer meinen Teil gebe zum Teig noch klein geschnittenen Knoblauch hinzu und nehme zum Bestreichen Chilioel. Sehr gut schmeckt es  aber auch,  wenn du klein geschnittenen Rosmarin in den Teig gibst und das Brot mit Rosmarinoel bestreichst. Du kannst aber auch Gartenkraeuter, wie z. B. Petersilie, Schnittlauch und Basilikum, klein schneiden und in den Teig geben. Oder du gibst zusaetzlich zu den Kraeutern noch klein geschnittenen Knoblauch in den Teig.

Die Kosten fuer dieses Brot halten sich durchaus in Grenzen:

Ein Grillbrot kostet nicht einmal 0,15 Euro!

IMG_20170622_175503 IMG_20170622_182958 IMG_20170622_183134  IMG_20170622_184205 IMG_20170622_184413 IMG_20170621_195350

Preiswert und lecker – nur ca. 0,40 Euro pro Person

Makkaroni mit Giersch,  Zwiebeln, Knoblauch und Gartenkraeutern

In diesem Rezept habe ich ein sogenanntes „Unkraut“ verarbeitet – preiswerter geht es nicht! Und wenn ihr in eurem Garten oder auf dem Balkon noch Zwiebeln, Chili und Knoblauch und einige Kraeuter angepflanzt habt, kostet eine Portion nicht mal 0,40 Euro (incl. Strom).

Pro Portion werden 100 g Nudeln deiner Wahl nach Packungsanleitung gekocht.

In der Zwischenzeit den Giersch gruendlich waschen und die Blaetter abzupfen und in feine Streifen schneiden – das geht am besten, wenn du die Blaetter zu einer Rolle rollst und dann schneidest. Die Zwiebeln hacken, die Kraeuter waschen und trocken schleudern und klein schneiden. Den Chili in Ringe schneiden.

Die Zwiebeln und den Chili in Oel anbraten, den Giersch hinzufuegen und zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und den Kraeutern abschmecken – und fertig!

Zubereitungszeit: 10 – 15 Minuten

Pro Portion brauchst du

  • 100g Nudeln deiner Wahl
  • 2 Handvoll Giersch
  • 1/4 Zwiebel
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • Chili nach Geschmack
  • 1 Handvoll Kraeuter nach Geschmack
  • Olivenoel

 

dörrautomat3

Produkttest: Doerrautomat

Nachdem ich jetzt diesen Doerrautomaten eine Woche ausgiebig getestet habe,  kann ich mir ein Urteil erlauben:

Ich bin positiv beeindruckt, wie zuverlaessig Gemuese, Obst und auch Blueten und Schalen von Zitrusfruechten getrocknet werden und somit die Haltbarkeit wesentlich verlaengert wird.


Die folgenden Fotos zeigen die „Arbeit“ einer Woche

IMG_20170617_115605 IMG_20170617_121922 IMG_20170617_115451 IMG_20170617_115623 IMG_20170617_140557

Von oben nach unten bzw. von links nach rechts sind das

  • Pulver von Zitronen- und Orangenschalen
  • Tomatenpulver
  • getrocknetes Suppengemuese
  • und Himbeerpulver
  • sowie Rosenblaetter- und Apfelschalentee.

Einziger Kritikpunkt ist die etwas umstaendliche Reinigung. Da das Geraet nicht komplett zerlegbar ist,  wird es etwas schwierig,  die kleinen Kruemel am Boden zu entfernen.

Meine Bewertung:

5 Sterne