Archiv für den Monat: April 2016

hausgemachter Mozzarella

Hausgemachter Mozzarella

3 l frische Milch
1 TL Zitronensäure
1 ml Lab (1:10000)

Thermometer
Topf, Fassungsvermögen 4–5 l
Herdplatte
Sieb
heißes Wasser

SCHRITT 1

Die kalte Milch (maximal 15 °C) in einen ausreichend großen Topf geben. Die Zitronensäure in etwas warmem Wasser auflösen und mit Hilfe eines Schneebesens unter die Milch rühren. Die Milch darf hierbei nicht wärme als 15 °C sein, da sie sonst gerinnt.
Die Zitronensäure bewirkt übrigens später, dass der Mozzarella seine typischen Fäden zieht.

SCHRITT 2

Den Topf mit der Milch langsam und kontrolliert bis auf 35 Grad erwärmen. Im professionellen Käsekessel ist dies natürlich kein Problem, zu Hause nehmt ihr am Besten ein elektrisches Bratenthermometer (zum Beispiel so eines) und lasst es während des Erwärmungsprozesses die ganze Zeit in der Milch. Hier muss wirklich exakt gearbeitet werden, da unser Lab-Enzym genau bei dieser Temperatur reagiert und – sollte die Milch zu heiß werden – ein Gerinnungsprozess einsetzten würde. Sobald die Temperatur erreicht ist, müsst ihr den Topf von der Herdplatte nehmen!

SCHRITT 3

Das Lab in etwas lauwarmen Wasser auflösen und unter die warme Milch mischen, gut verrühren. Anschließend einen Deckel auf den Topf geben und 7 Minuten warten.

SCHRITT 4

Nach der Wartezeit werdet ihr feststellen, dass das Lab mit der Milch reagiert hat und die Masse schon recht fest geworden ist. Nun nehmen wir ein großes Messer und schneiden diese Masse kreuzförmig ein, sodass eine Art Rautenmuster entsteht. Hiermit bewirken wir, dass die überschüssige Molke nach oben tritt, damit wir sie gleich besser ausschöpfen können. Diesen Vorgang wiederholen wir so lange, bis wir wieder viele kleine Stückchen im Topf haben. Geduld ist gefragt, man muss der Molke etwas Zeit geben, sich abzusetzten.

SCHRITT 5

Nun kann (zu Hause mittels eines Schöpflöffels) die Molke abgeschöpft werden. Ihr könnt diese natürlich auffangen und anderweitig verwerten, zum Beispiel für einen M0lkedrink. Aber vorsicht: Durch den hohen Milchzuckergehalt ist die Molke eine wahre Kalorienbombe

SCHRITT 6

Die molkefreie Masse geben wir nun in ein Sieb und stellen es in eine große Schüssel, damit die übrige Molke noch etwas abfließen kann.

Nun nehmen wir uns immer einen kleinen Teil – etwa zwei Handflächen groß – und geben diesen in ein zylindrisches, hohes, etwas engeres Sieb. Solch einen „Käsebehälter“ – eine weiße Plastikform mit kleinen Löchern – haben wir uns übrigens mit dem Lab gleich im Internet bestellt. Mit Hilfe eines Kochlöffels fangen wir an, im Uhrzeigersinn zu rühren und übergießen die Masse mit sehr heißem Wasser. Das ständige Rühren zusammen mit dem heissen Wasser bewirken, dass nun eine zähe, faserige Mozzarellamasse entsteht. Maximal zwei Mal mit Wasser übergiessen.

SCHRITT 7

Nun nehmen wir uns diesen großen Mozzarella in die Hand und stülpen etwas davon von innen nach aussen, sodass zwischen beiden Daumen eine kleine Kugel entsteht. Zum Abtrennen heisst es nun würgen nicht nicht reissen, denn es ist ja Mozzarella – und der zieht fäden 

SCHRITT 8

Diese kleinen Kügelchen geben wir direkt in ein Gefäß mit Salzwasser. Hier bleiben sie ca. 15 Minuten, anschließend kann das Salzwasser abgegossen und durch normales kaltes Wasser ersetzt werden.
Im Kühlschrank kann unser selbst gemachter Mozzarella bis zu einer Woche gelagert werden. Dazu spätestens alle drei Tage die Lake erneuern.

Bildquelle: © Benedikt Steinle // www.youarehungry.com

 

Salzzitronen

Salzzitronen

7–8 kleine, dünnschalige Bio Zitronen
5–6 Lorbeerblätter
1 TL schwarze Pfefferkörner
80 g grobes Meersalz
60 ml Olivenöl

1.
4–5 Zitronen mit einem Schwamm unter heißem Wasser gründlich waschen und trocken reiben. Von den Zitronen die Spitze abschneiden, dann der Länge nach über kreuz einschneiden, jedoch nicht ganz durchschneiden (ca. 1 cm vor dem Stielansatz aufhören). Lorbeerblätter waschen und trocken tupfen. Pfeffer grob zerstoßen
2.
Ein Einmachglas oder großes Glas mit Twist-off-Deckel mit kochendem Wasser ausspülen und abtropfen lassen. Grobes Meersalz in die Einschnitte der Zitronen geben und die Zitronen mit den Lorbeerblättern und Pfefferkörnern fest in das Glas drücken. Zitronen sollen dabei kräftig gequetscht werden, damit sie saften. Restliches Salz dazwischenstreuen. Glas verschließen und an einem dunklen, kühlen Ort (evtl. auch Kühlschrank) ca. 24 Stunden stehen lassen. Zwischendurch schütteln, damit sich das Salz auflöst
3.
Übrige Zitronen auspressen. Ca. 150 ml Saft zu den Zitronen in das Glas gießen (aber nicht ganz voll) wieder verschließen und nochmals gut schütteln. Glas wieder öffnen, Olivenöl auf die Oberfläche gießen, bis alles bedeckt ist und wieder fest verschließen. An einem dunklen, kühlen Ort 3–4 Wochen durchziehen lassen
4.
Wartezeit ca. 22 Tage

Ruculasalat mit Erdbeeren und Parmesan

Rucola – Erdbeer – Salat mit Pinienkernen und Parmesan

125 g Rucola
60 g Pinienkerne, geröstet
250 g Erdbeeren
1 EL Balsamico
3 EL Olivenöl
n. B. Meersalz
n. B. Pfeffer
40 g Parmesan, gehobelt

Salat verlesen, waschen und trocken schleudern. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in Scheiben schneiden.

Balsamico Essig mit Olivenöl zu einem Dressing vermischen und nach Belieben mit Salz und Pfeffer abschmecken. Salat, Erdbeeren und Pinienkerne mit dem Dressing vermischen und zum Schluss den gehobelten Parmesan darüber verteilen.

Erdbeer-Salsa 5

Erdbeer-Salsa

500 Gramm Erdbeeren
2 rote Zwiebeln
1 rote Chilischote
1 EL Öl
1 EL brauner Rohrzucker
2 EL Balsamessig

Für die Salsa die Erdbeeren abspülen, putzen und klein würfeln. Zwiebeln abziehen und fein würfeln. Chilischote längs halbieren, entkernen, abspülen und fein würfeln. Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel-, Chiliwürfel und Zucker darin andünsten. Den Essig unterrühren und noch etwa 5 Minuten köcheln lassen. Die Mischung abkühlen lassen und die Erdbeeren unterrühren. Die Salsa mit Salz abschmecken.

Produkttest: Swiffer XXL Staubmagnet

Zu Beginn unseres Projekts erhalten Sie ein kostenloses Paket mit folgendem Inhalt:
Für Mich:
1x Swiffer XXL Staubmagnet Starterset
1x Swiffer Bodenwischer Starterset
1x Swiffer Staubmagnet Nachfülltücher (4 Stück)
Projekthandbuch mit vielen Informationen
Marktforschungsunterlagen zum Befragen von Freunden, Verwandten und Kollegen
Zum Weitergeben:
7x Swiffer Staubmagnet
20x Rabatt-Coupon für das gesamte Swiffer Sortiment (2 Euro Rabatt beim Kauf von 2 Produkten)

Das Paket ist am 18.04.2016 bei mir eingetroffen: Und kaum hatte ich die Swiffer für meine Kollegen auf den Tisch gelegt, waren sie auch schon wieder weg – es sind sogar 5 Kollegen leer ausgegangen.

Und jetzt heißt es: Testen, Testen, Testen!

Das stärkste natürliche Antibiotikum

Es kann viele chronische Zustände und Erkrankungen heilen. Es fördert die Durchblutung, und reinigt das Blut. Dieses Rezept hat Millionen von Menschen im Laufe der Jahrhunderte geholfen, die tödlichsten Krankheiten zu bekämpfen. Das Geheimnis liegt in der leistungsstarken Kombination aus hochwertigen natürlichen und frischen Zutaten!

Zusammenfassend ist dieses Tonikum wirkungsvoll bei der Behandlung aller Krankheiten, es stärkt erfolgreich das Immunsystem, es wirkt antiviral, antibakteriell, antimykotisch und gegen Parasiten. Hilft bei den schwersten Infektionen.

Antibiotikum

Meister-Tonikum – Rezept

Vielleicht tragen Sie besser Handschuhe bei der Zubereitung, vor allem beim Umgang mit Chili-Schoten, weil es schwierig ist, das Brennen aus den Händen zu bekommen! Seien Sie vorsichtig, der Geruch ist sehr stark, und es kann sofort die Nasen-Nebenhöhlen stimulieren.

Zutaten:

700 ml Apfel-Weinessig (immer biologischen verwenden)
¼ Tasse fein gehackter Knoblauch
¼ Tasse fein gehackte Zwiebeln
2 frische Peperoni, die schärfsten, die zu bekommen sind (Vorsicht beim Putzen – Handschuhe tragen!!!)
¼ Tasse geriebener Ingwer
2 EL geriebener Meerrettich
2 EL Kurkuma-Pulver oder 2 Turmeric-Wurzeln

Zubereitung:

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, außer den Weinessig.
Die Mischung in ein Einweckglas umfüllen.
Gießen Sie den Apfelessig ein und füllen Sie es an den Rand. Am besten ist es, wenn zwei Drittel des Glases aus trockenen Zutaten bestehen, und der Rest mit Essig aufgefüllt wird.
Gut verschließen und schütteln.
Bewahren Sie das Glas in einem kühlen und trockenen Platz für 2 Wochen auf. Mehrmals täglich gut schütteln.
Nach 14 Tagen pressen Sie die Flüssigkeit in eine Plastikschale. Nehmen Sie am besten ein Sieb dafür. Quetschen Sie so lange, bis der ganze Saft heraus kommt.
Verwenden Sie die trockenen Zutaten-Reste fürs Kochen.
Ihr Meister-Tonikum ist fertig zur Verwendung. Sie brauchen das Tonikum nicht im Kühlschrank aufbewahren. Es ist lange haltbar.

Extra-Tipp: Sie können es auch in der Küche verwenden, mischen Sie es mit etwas Olivenöl und benutzen Sie es als Salat-Dressing oder in Ihren Eintöpfen.

Dosierung:

Vorsicht: Der Geschmack ist sehr intensiv und scharf!
Extratipp: Essen Sie eine Scheibe Orange, Zitrone oder Limone, nachdem Sie das Tonikum benutzt haben, um das brennende und das Hitze-Gefühl zu reduzieren.
Gurgeln und hinunterschlucken.
Nicht mit Wasser verdünnen, da es die Wirkung reduziert.
Nehmen Sie 1 Esslöffel jeden Tag, um das Immunsystem zu stärken und gegen Erkältung.
Erhöhen Sie täglich die Menge, bis Sie eine Dosis von 1 kleinen Glas pro Tag (die Größe eines Alkohol-Glases) erreichen.
Wenn Sie gegen eine ernstere Krankheit oder Infektion ankämpfen, nehmen Sie 1 Esslöffel des Tonikums 5-6 mal pro Tag.
Es ist ungefährlich für schwangere Frauen und Kinder (in geringer Dosierung verwenden!), weil sie rein natürliche Zutaten sind und keine Giftstoffe enthalten.

Nutzen für die Gesundheit

Knoblauch ist ein starkes Antibiotikum mit einem breiten Spektrum von gesundheitlichen Vorteilen. Im Gegensatz zu chemischen Antibiotika, die Millionen von nützlichen Bakterien töten, die Ihr Körper braucht, ist sein einziges Ziel Bakterien und Mikroorganismen. Knoblauch fördert und erhöht auch das Niveau der gesunden Bakterien. Es ist ein starkes Antipilzmittel und zerstört jedes Antigen, Pathogen, und schädliche krankheitsverursachende Mikroorganismen.

Die Zwiebel ist nächste Verwandte des Knoblauchs und sie hat eine ähnliche, aber mildere Wirkung. Gemeinsam erschaffen sie ein starkes Kampf-Duo.

Meerrettich ist ein wirksames Kraut, effizient für Nasennebenhöhlen und die Lunge. Es öffnet die Nasennebenhöhlen-Kanäle und verbessert die Durchblutung, wo im Allgemeinen Schnupfen und Grippe üblicherweise anfangen, wie die meisten Ärzte zugeben würden.

Ingwer hat starke entzündungshemmende Eigenschaften, und es ist ein starkes Stimulans für die Durchblutung.

Chilischoten sind die stärksten Stimulatoren für den Blutkreislauf. Sie senden gerade ihre antibiotischen Eigenschaften, um die Krankheit zu bekämpfen dahin, wo sie am meisten gebraucht werden.

Kurkuma ist das perfekte Gewürz, es beseitigt Infektionen und reduziert Entzündungen. Es blockiert die Entstehung von Krebs und verhindert Demenz. Es ist besonders nützlich für diejenigen, die mit Gelenkschmerzen zu kämpfen haben.

Apfelweinessig – da muss es etwas sehr Gesundes im Gebrauch von Apfelessig geben, weil der Vater der Medizin, Hippokrates, um etwa 400 vor Christus Essig wegen seiner gesunden Eigenschaften verwendete. Es wird behauptet, dass er früher nur zwei Heilmittel benutzte: Honig und Apfelessig.
Apfelessig wird aus frischen und reifen Äpfeln gemacht, die später fermentiert werden und strenge Verfahren durchlaufen, um das Endprodukt zu erhalten. Apfelessig enthält Pektin, eine Faser, die schlechtes Cholesterin senkt und den Blutdruck reguliert.
Gesundheitsexperten sind sich einig, dass die Menschen mehr Kalzium brauchen, wenn sie älter werden. Essig hilft bei der Extraktion von Kalzium aus den Nahrungsmitteln, was den Prozess zur Aufrechterhaltung der Knochenfestigkeit unterstützt.
Kaliummangel verursacht eine Vielzahl von Problemen wie Haarausfall, brüchige Nägel und Zähne, Nasennebenhöhlen-Entzündung und eine laufende Nase.

Apfelessig ist reich an Kalium. Studien haben gezeigt, dass Kaliummangel zu einem langsameren Wachstum führt. Alle diese Probleme können vermieden werden, wenn Sie Apfelweinessig regelmäßig verwenden. Kalium entfernt auch toxische Abfälle aus dem Körper.
Beta-Karotin verhindert von freien Radikalen verursachte Schäden, hält die Haut straff und jung. Apfelessig ist gut für diejenigen, die Gewicht verlieren wollen.
Es spaltet Fett, was eine natürliche Gewichtsabnahme unterstützt. Apfelessig enthält Apfelsäure, die effizient ist im Kampf gegen Pilz- und Bakterieninfektionen. Diese Säure löst Harnsäureablagerungen auf, die sich rund um die Gelenke bilden und lindert somit Gelenkschmerzen. Gelöste Harnsäure wird später vom Körper ausgeschieden.
Es wird angenommen, dass Apfelessig nützlich ist bei der Behandlung von Erkrankungen wie Verstopfung, Kopfschmerzen, Arthritis, Knochenschwäche, Verdauungsstörungen, hoher Cholesterinspiegel, Durchfall, Ekzeme, entzündete Augen, chronische Müdigkeit, leichte Lebensmittelvergiftung, Haarausfall, Bluthochdruck, Übergewicht, und vieler anderer gesundheitlicher Probleme.

Das Meister-Tonikum ist die beste Kombination, um mit all diesen Umständen fertig zu werden. Schützen Sie Ihre Gesundheit mit natürlichen Antibiotika!

Quellen:
http://www.healthyfoodhouse.com
http://organichealth.co

Bildquelle: eatingforhealing.blogspot.com

Quelle: http://www.oppt-infos.com/index.php?p=dies_ist_das_staerkste_natuerliche_antibiotikum_aller_zeiten

Rezept als pdf-Datei downloaden